Im Rahmen eines Unterrichtsprojekts der HLUW Yspertal werden ihre Schüler mit dem Erstellen eines Abfallwirtschaftskonzepts vertraut gemacht. Hierfür sprechen die Jugendlichen, unter Betreuung des Lehrpersonals, Firmen und Unternehmen an und bitten um Kooperation. Auch wir wurden diesbezüglich kontaktiert.

Beginn dieses Jahres wurden wir von den Schülern Jana N. und Aaron H. angerufen und haben uns gefragt, ob wir an einer Zusammenarbeit bezüglich eines Abfallwirtschaftskonzepts, kurz AWKs, interessiert wären. Dies ist ein Dokument, welches alle Daten über Abfallmenge, Sorte, Entsorgung usw. enthält. Sie würden dieses im Rahmen einer Projektwoche erstellen bzw. erneuern. Kooperativ wie wir sind haben wir ihnen zugesagt.

3 Tage lang wurde in unserem Büro daran gearbeitet alle Daten zusammen zu tragen und diese geordnet in einem Schriftstück übersichtlich darzustellen. Das Ergebnis zeigt, dass unsere Bemühngen zur Nachhaltigkeit Früchte tragen. Es fallen verhältnismäßig geringe Mengen an Abfall an und ein Großteil davon wird wieder in Verarbeitung eines anderes Betriebes eingeführt. Daher spricht man hier von Upcycling.

Wir danken unseren Besuchern für die neuen Erfahrungen in diesen 3 Tagen und wünschen Alles Gute auf ihrem Weg.

Kategorien: Aktuell

1 Kommentar

Ulrike · 4. April 2022 um 17:42

Eigentlich nicht überraschend – bei mir gibt es auch sehr wenig Abfall. Sicher tut es aber trotzdem gut, es mal schwarz auf weiß zu haben und zu wissen, dass ihr einer der ökologischen Betriebe des oberen Waldviertels seid. Herzliche Gratulation!!!

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.